Startseite
Bildergalerie
Highlights
Pressearchiv
Chronik des TCR


Sehr harmonisch ging es auf der diesjährigen Hauptversammlung des TCR zu. Sicher lag dies auch an der überschaubaren Anzahl der gekommenen Mitglieder, was jeder Vorstand als untrügliches Zeichen vollster Zufriedenheit mit der Führung seiner Amtsgeschäfte deuten muss. Jedenfalls herrschte Einstimmigkeit bei allen Beschlüssen, ob dies nun die Ernennung Manfred Pechtls zum Ehrenmitglied, die Entlastung des alten Vorstands oder die Inthronisation eines vielfach neu besetzten Gesamtvorstands war. Das war angenehm, denn schon nach 75 Minuten konnte der alte und neue 1. Vorsitzende das Jahrestreffen beenden.
Den neuen Vorstand sehen Sie unter der Rubrik „Über uns“ – „Vorstand“.
Für seine besonderen Verdienste um den TCR als 1. Vorsitzender der Jahre 1998 bis 2009 wurde Manfred Pechtl (rechts) die Ehrenmitgliedschaft im Tennisclub Roßdorf 1980 e.V. verliehen.


Zum Abschluss eine Riesengaudi

Und wieder haben die Roßdorfer Tennisspieler gezeigt, dass sie auch vom Feiern was verstehen! Das Veranstaltungsteam hatte das Clubhaus in traditionellem Weiß-Blau eingeschmückt und Clubwirtin Lore sich um die Verpflegung gekümmert. An die fünfzig Besucher sorgten für eine Riesenstimmung bei Weißwürsten, Leberkäse, Radi und Brezeln, am „Bayerischen Abend“ zum Abschluss der Sommersaison. Wieder konnte der TCR etliche Gäste gerade im jüngeren Alter – und dann auch noch in Dirndln und Krachledernen – begrüßen, für die sich wohl erneut gezeigt hat, dass zum Feiern der TCR eine gute Adresse ist. Haus-DJ Dirk Schwarzer sorgte dann auch für die entsprechenden Beats und ließ die Bässe wummern, bis auch der letzte Besucher gut eingestimmt war und das Tanzbein schwang.
Zuvor waren die Sieger und Platzierten der Erwachsenen-Clubmeisterschaften geehrt und für ihre Leistungen reichlich belohnt worden. Bei den Damen 40+ gewann Helena Richter vor Raife Wierzba und Christine Drees, die Herren 40+ sahen Andreas Stalmach als Sieger vor Dirk Schwarzer und Clubmeister der Herren wurde schließlich Alexander Nikolaj Köllner vor Moritz Wagner.
Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2011“ > „Platzverbrennung 2011“.


In einem von unserem Technischen Leiter Horst Schiller gut organisierten Arbeitseinsatz schnitten 16 Teilnehmer rund um die gesamte Clubanlage Bäume und Sträucher zurück. Zudem wurden vier der fünf Tennisplätze auf ihren Winterschlaf vorbereitet, das heißt bis etwa gegen Ende der Herbstferien kann noch auf Platz 1 gespielt werden! Alle waren mit Eifer bei der Sache und – wie man sieht – bis zum Ende in bester Stimmung.
Bei tollem Herbstwetter ist das Spielen auf Platz 1 durchaus noch angenehm.


In Erwartung der Preisverleihung strahlten die Gesichter der Kinder und Jugendlichen um die Wette. Zum Abschluss der diesjährigen Jugend-Clubmeisterschaften mit der Ehrung der Sieger und Platzierten waren immerhin knapp vierzig (!) Eltern und Freunde gekommen, die reichlich Beifall für die belohnten Leistungen spendeten. Jugendwart Claus Hornung bedankte sich für die organisatorische Disziplin der rund dreißig Teilnehmer und Teilnehmerinnen und ehrte die Clubmeister, Zweiten und Dritten mit Pokalen und kleinen Sachpreisen.
(Mehr Fotos in der Bildergalerie)

Die Platzierungen im Einzelnen:

1. Juniorinnen U14:        Sanja Savic (1997)
2. Juniorinnen U14:         Annelina Fichte (1998)
3. Juniorinnen U14:         Helena Conrad (1999)

1. Junioren U14:    Leander Iven (1998)
2. Junioren U14:     Niklas Wahl (1998)
3. Junioren U14:     Fabio Trindade-Russotto (1998)

1. Junioren U12:    Vincent Köhler (2001)
2. Junioren U12:     Florian Zang (2001)
3. Junioren U12:     Daniel Hamburger (2000)

1. Gemischte U8 Jahrgang 2003:         Dana Hammes
2. Gemischte U8 Jahrgang 2003:           Alena Buckel
3. Gemischte U8 Jahrgang 2003:           Lea Schepers

1. Gemischte U8 Jahrgang 2004/5:     Marc Bauer (04)
2. Gemischte U8 Jahrgang 2004/5:        Jace Schlauch (04)
3. Gemischte U8 Jahrgang 2004/5:        Nina Kneupper (05)

Herzlichen Glückwunsch!




























Damen 40+:
Helena Richter (li.) heißt die Clubmeisterin der Damen. In einem spannenden Finale besiegte sie nach 1:6 und 6:1 schließlich im Match-Tiebreak ihre Kontrahentin Raife Wierzba nach 4:8-Rückstand noch 10:8!




















Herren:
Mit zwei Mitgliedern der Aufsteiger-Mannschaft war das Finale der Herren erwartet gut besetzt. Am Ende setzte sich die größere Routine von Alexander Köllner (re.) durch, als er mit 6:4 / 6:4 gegen Moritz Wagner die Oberhand behielt.

Herren40+:   Die zahlenmäßig am besten besetzte Konkurrenz wurde in diesem Jahr klar von Andreas Stalmach (li.) dominiert, der nicht nur im Halbfinale die Nr. 1 der Herren 50, Christoph Bald, ausschaltete, sondern im Endspiel auch seinem Gegner Dirk Schwarzer die Grenzen aufzeigte. Dieser konnte beim 5:7 im ersten Satz noch mithalten, musste im zweiten dann aber den langen Ballwechseln Tribut zollen und unterlag mit 0:6. Die Trostrunde machten schließlich zwei Super-Senioren unter sich aus: In zwei hart umkämpften Sätzen sicherte sich Rudi Sieber gegen Günter Wichmann mit 6:3 / 7:6 den Sieg.


Dass Arbeitseinsätze auch Spaß machen können, zeigen die Mienen der Teilnehmer sogar noch nach Beendigung ihrer erfolgreichen Mission! Für das Wohlergehen eines Vereins ist eben das Engagement seiner Mitglieder unerlässlich - deswegen ein Dankeschön!


TCR-Herren steigen auf !

Es ist vollbracht! Mit einem nie gefährdeten 14:0-Sieg in Steinberg-Dietzenbach machte das Team um MF Christian Sattler im letzten Spiel alles klar für den Aufstieg in die Bezirksklasse B. Herzlichen Glückwunsch!
Mit ein paar Klicks (Mannschaften > Herren > HTO) auf unserer Homepage kann der Weg an die Spitze noch einmal nachverfolgt werden. Wenn es nach den Einzeln noch nicht reichte, kam die exorbitante Doppelstärke der eingespielten Paarungen zum Tragen, die vor allem in den Match-Tiebreaks kaum etwas anbrennen ließen. Jedenfalls wusste man die Meisterschaft gebührend zu würdigen und traf sich mit dem Damen-Team, das ebenfalls einen beachtenswerte Runde gespielt und mit einem zweiten Platz abgeschlossen hatte, zu einer spontanen Feier auf dem Clubgelände.
Bilder davon gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2011“ > „Aufstieg Herren“.


Katharina-von-Bora-Schule schnuppert im TCR

Erstmalig kooperierte der Tennisclub Rossdorf nun auch mit der Katharina-von-Bora-Grundschule. So nahmen bei einem insgesamt sechsstündigen kostenlosen Schnuppertraining zwölf Schüler der ersten beiden Klassen teil. Clubtrainer Claus Hornung fand offensichtlich die richtigen Spiel- und Wettkampfformen, um den Kindern großen Spaß am Umgang mit Ball und Schläger zu vermitteln – einige meldeten sich spontan für das wöchentliche Sommer-Trainingsprogramm an. Auch bei den zuschauenden Erwachsenen wuchs plötzlich reges Interesse, so sehr schwappte die Begeisterung des Nachwuchses auf die Eltern über. Mit einer ebenfalls kostenfreien Schnupperstunde durften nun auch sie zusammen mit dem Clubtrainer diese tolle Sportart einmal ausprobieren. Offensichtlich hat Tennis nichts von seiner Faszination verloren, denn alle Teilnehmer sind eingetreten und werden weiterspielen.


Spiel und Spaß beim Feriencamp

In diesem Sommer konnte Clubtrainer Claus Hornung sein Ferien-Camp mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl durchführen. Das Wetter hätte wohl besser sein können, doch auch ein paar Regentropfen konnten die Stimmung nicht verderben. Zur Verbesserung der Fitness organisierte Elke zwei Trainingszirkel, Leon nahm die Truppe zu einem kurzen Geländelauf unter seine Fittiche, Claus stellte auch einmal die Hockeytore auf, in der Hauptsache aber wurde Tennis gespielt und das mit wachsender Begeisterung. Am Freitag schließlich fand das obligatorische Abschlussturnier mit überraschenden Ergebnissen statt. Daniel Hamburger gewann glatt gegen Leander Iven und die achtjährige Alena Buckel behauptete sich in zwei Sätzen gegen Lara Selinger. Am Ende wurden alle für ihren Eifer belohnt: Mit T-Shirts und Urkunden mit dem aktuellen Gruppenbild wurde der Heimweg zufrieden angetreten. Das Ferien-Camp 2012 wird auch wieder in der vierten Woche der Sommerferien stattfinden.
Bilder vom Abschlußtag gibt es in der „Bildergalerie“> „2011“> „Feriencamp 2011“.


Tolle Stimmung beim 3. Mixed-Turnier mit unseren Freunden vom Ostheimer TC 

Fast alles hatte Turnierleiter Stephan Kietzmann im Griff – das Wetter war Klasse, die Beteiligung mit 17 Paaren ausgezeichnet – nur die eigene Rückhand kam manchmal nicht wie gewünscht...
Die beiden besten Pärchen, die in der Gruppenphase noch „jeder gegen jeden“ gespielt hatten qualifizierten sich für das Viertelfinale, von wo aus im K.O.-System weitergespielt wurde. Überraschenderweise kam es dann in beiden Halbfinalen zu Vereinsduellen, in denen sich die etwas jüngeren Rossdorfer jeweils gegen die erfahrenen Ostheimer  durchsetzen konnten.
So kamen Simone und Reinhold Erbe und Uschi und Stefan Heid auf den gemeinsamen 3. Platz. Im Finale konnten Theresa Turwitt und Nicolas Rigot nicht an ihre Vorrundenleistungen anknüpfen und so konnten Sabrina Völkl und Mert Pechtl ihren Vorjahreserfolg wiederholen – herzlichen Glückwunsch! Am Ende bedankte sich Stephan für das vorbildlich sportliche Verhalten aller Teilnehmer und Christa Vallentin-Scharff als 1. Vorsitzende des OTC lobte nicht nur seine souveräne Turnierleitung sondern lobte zudem noch Clubwirtin Lore für ihr hervorragendes Catering.
Bilder von der Veranstaltung gibt es in der „Bildergalerie“> „2011“> „Mix Turnier 2011“.


von Links: Stephan Kietzmann, Samuel Tan, Sigfried Jagiella, Christoph Bald, Horst Schiller,
Thomas Biermann, Dirk Schwarzer und Lutz Schwarzer.


Die 8. Beach-Party des Tennisclubs Rossdorf brach mit fast 80 Besuchern alle Rekorde.
Sehr viele junge Gäste, aber auch die älteren Semester vergnügten sich bei fetziger Musik, Lores kaltem Buffet und vielen netten Gesprächen. Fast konnte man den Eindruck gewinnen, dass diese Veranstaltung sich für viele zu einem Jahrestreffen entwickelt. Jedenfalls feierten viele alte Bekannte ein freudiges Wiedersehen – oftmals an der Cocktail-Bar, die wieder mit exotischen Drinks und freundlichem Service aufwartete. Ein Dank geht an dieser Stelle an die Theken-Teams, die mit besonderem Durchhaltevermögen so manches Mixgetränk an den Mann / die Frau brachten. Das Organisationsteam mit Edith Trapp, Kerstin Uhlig, Brigitte und Dirk Schwarzer und Stephan Kietzmann hatte im Vorfeld natürlich wieder für ein entsprechendes Ambiente gesorgt, dieses Mal mit karibischem Flair.
Danke für eine gelungene Veranstaltung!
Bilder von der Veranstaltung gibt es in der „Bildergalerie“> „2011“> „Beachparty 2011“.


Schon lange empfehlen sowohl der Hessische Tennisverband wie auch das Hessische Kultusministerium ihren Vereinen und Schulen, miteinander zu kooperieren. Der Tennisclub Rossdorf ist dabei einer der Vorreiter, denn die Zusammenarbeit mit der Grundschule Rossdorf, der Brückenschule, besteht nun schon seit sieben Jahren. Über 20 Kinder der 1. und 2. Klassen tummelten sich kürzlich wieder auf dem Gelände des TCR und wurden dort von Clubtrainer Claus Hornung ins ABC des Tennissports eingeweiht. Mit Spiel und Spaß wurde der Filzkugel nachgejagt und so manches Kind entdeckte dabei sein Balltalent. Aber auch Disziplin, Rücksichtnahme und Fairplay waren Tugenden, die in den drei für die Schüler kostenfreien Trainingsstunden vermittelt wurden. Am Ende konnten die Eltern dann aus den verschiedenen Angeboten des Vereins das richtige für ihren Nachwuchs auswählen. Bleibt zu hoffen, dass auch dieses Mal sich wieder möglichst viele Schüler für das Tennisspielen im TCR entscheiden…


Es gehört schon einiges dazu, um über einen so langen Zeitraum wie die Wintersaison regelmäßig am Jugendtraining des Vereins teilzunehmen: Gesund bleiben, an keiner außerordentlichen schulische Veranstaltung teilnehmen zu müssen, ein funktionierender Fahrdienst zur Halle und zurück, aber natürlich auch der unbedingte Wille, sich im Tennisspielen zu verbessern!
In der letzten Wintersaison leisteten sich folgende Teilnehmer/innen nur eine einzige Fehlstunde und wurden dafür von ihrem Tennislehrer Claus mit jeweils einer Dose Bälle zum weiteren Üben belohnt.










von links: Ann-Julie Haus, Louis Walther, Friederike Schneider und Niclas Liske


Maria Thiede konnte dieser Tage ihren 80. Geburtstag feiern. Der TCR gratulierte seinem ältesten Mitglied, das seit der Gründung dabei ist und zwischenzeitlich auch als 1. Vorsitzende die Geschicke des Vereins lenkte, mit einem Schreiben und einem schönen Blumenstrauß.


Rund fünfzehn Mitglieder nahmen kürzlich an einem Training der anderen Art teil.
Diplom-Sportphysiotherapeut Peter Zunke vermittelte neueste Erkenntnisse über Möglichkeiten der Leistungssteigerung und gleichzeitig der Vorbeugung von Verletzungen.
Lustige Koordinationsaufgaben sorgten gleich zu Beginn für neue Erfahrungen mit dem eigenen Körper. Die abwechslungsreichen Übungen aus dem Bereich der Dehnung und Kräftigung der Muskulatur motivierten anschließend unsere Mannschaftsspieler zum intensiven Mitmachen.   Turniereinsätze und schon im Vorfeld bekannte private Termine dezimierten leider die Teilnehmerschar beim zweiten Treffen, wo es bei den Partnerübungen in freier Natur aber ebenfalls Erfolgserlebnisse und viel zu lachen gab.
Bilder von beiden Veranstaltungen gibt es in der „Bildergalerie“ > „2011“ > „Zunke-Training“.
Wir als Vorstand freuen uns, diese Treffen nun regelmäßig für alle Clubmitglieder anbieten zu können.
Hier geht es zum Angebot >>>. Angebot 


Glück mit dem Wetter, dem Partner, dem Gegner, dem Platz und dem Ball – all das musste man haben, wenn am Ende des Tages viele Schleifchen gezählt werden sollten! Männlein, Weiblein, Jung und Alt, erfahren oder noch nicht so geübt – bunt gemischt war die Schar derer, die alle Herausforderungen annehmen und meistern wollten. Die Leitung der ersten Großveranstaltung des Jahres lag bei Angelo in guten Händen und Brigitte Schwarzer als Schleifchen-Fee konnte fünf Runden lang stolze Sieger mit den ihnen zustehenden Trophäen ausstatten. Loredana, zuständig für die leiblichen Genüsse im TCR, verwöhnte die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen, später auch mit etwas Deftigerem. Am Ende des Tages waren allerdings nicht nur die Glücklichen, sondern auch die Tüchtigen vorn: Theresa Turwitt wurde Schleifchenkönigin vor unserem erst 13-jährigen Nachwuchstalent Sanja Savic und ihrer Mannschaftskollegin Julia Kietzmann.
Bei den Männern erwies sich erwartungsgemäß Mert Pechtl als zu spielstark, als dass etwa die Routine eines Adolf Ciller oder die kämpferische Einstellung von Fred Stecho ihn auf seinem Weg zum Schleifchenkönig hätten aufhalten können. Zufrieden waren alle – Sportwart und Turnierleiter freuten sich, dass alle Spiele in fairem Sportsgeist ausgetragen wurden, auch wenn es manchmal im Ergebnis eng wurde.  
Eine gelungene Veranstaltung, die Lust auf mehr miteinander im TCR gemacht hat!
Mehr Bilder des Schleifchenturniers findet ihr in der "Bildergalerie" !!


Der Wettergott hat es gut gemeint mit dem TCR – bei strahlendem Sonnenschein kamen die Liebhaber frischer Tennisluft voll auf ihre Kosten.
Die Plätze waren rechtzeitig hergerichtet worden und viele helfende Hände hatten bei Arbeitseinsätzen die Clubanlage wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt.
Dafür bedankte sich auch der 1. Vorsitzende Herbert Meyll in seiner kurzen Ansprache.
Der Erste Stadtrat Bruchköbels, Uwe Ringel, ließ es sich nicht nehmen, den Mannschaftsspielern einen guten Verlauf der Verbandsrunde und dem Verein ein gutes Händchen bei seinen zahlreichen geplanten Veranstaltungen (siehe „Termine“) zu wünschen.
Mit einem Prosecco-Empfang (gestiftet von Clubmitglied Frank Steller, Inhaber von www.weininternational.de) waren die Gäste schon herzlich begrüßt worden, ein Imbiss und später Kaffee und Kuchen sorgten jederzeit fürs leibliche Wohl.
Da hatten der Vergnügungsausschuss und Clubwirtin Lore wieder ganze Arbeit geleistet.
Vielleicht hat ja auch das gute Catering manch eine/n vom Schnuppern abgehalten, jedenfalls gibt es am kommenden Sonntag, den 17. April, ab 13:00h noch einmal die Chance, unter der Anleitung von Clubtrainer Claus Hornung den Umgang mit Ball und Schlägern auszuprobieren. Bitte anmelden!
Mehr Bilder der Saisoneröffnung findet ihr in der "Bildergalerie" !!


Bei den Hessischen Tennismeisterschaften der Altersklassen konnte unser Tennistrainer Claus Hornung mit einem dritten Platz bei den Herren 60 einen schönen Erfolg verbuchen.
Nach Siegen über Bernd Groß (TC Marxheim, 6:0/6:0), den an Position 2 gesetzten Werner Schlereth (TC Oberursel, 6:3/6:4) und Dr. George Bruls (TV Buchschlag, 6:0/6:2) kam dann leider das Aus im Halbfinale. Wilfired Barthel, Topspieler des TC Kriftel in der Hessenliga, erwies sich trotz hartnäckiger Gegenwehr als zu routiniert und spielstark.
Angesichts der 2:6/2:6-Niederlage zeigte sich Claus dennoch nicht unzufrieden, konnte er doch sein letztjähriges Abschneiden bestätigen.



Der TC Rossdorf sagt "Herzlichen Glückwunsch" !







Zur Vorbereitung auf die kommende Verbandsspielsaison trafen sich die Teams der 1. Herren des TC Rossdorf und der 2.Herren des Bischofsheimer TV zu einem freundschaftlichen Leistungsvergleich im Mittelpunkt Sport Center in Maintal. Die Initiatoren der Begegnung, die beiden Trainer Claus Hornung (TCR) und Georg Lungu (BTV), waren natürlich ebenfalls anwesend, als ihre Schützlinge ihre Form überprüfen wollten. Manch einer lief zu großer auf, viele suchten sie und andere liefen ihr hinterher – mit mehr oder weniger Erfolg. Am Ende hatten schließlich die Rossdorfer wohl doch mehr Bälle ins richtige Feld gespielt, denn nach sechs Einzeln und drei Doppeln hieß es 13:8 für den TCR. Nicht unerwähnt allerdings soll bleiben, dass auf Zeit gespielt wurde, die manches Mal nur für einen Satz im Tiebreak reichte. Spaß jedenfalls hat es (fast) allen gemacht und im nächsten Jahr soll es dann wieder eine Revanche geben.


Ein wirklich reges Zuschauerinteresse herrschte kürzlich im Mittelpunkt Sportcenter Maintal, wo unsere Jüngsten in zwei Vierer-Teams einen ersten U8-Wettkampf absolvierten. Die Kinder ab Jahrgang 2003 und jünger hatten bei den Vielseitigkeitsübungen, wo gesprintet, gesprungen, balanciert und geworfen werden musste, einen Heidenspaß und fanden doch großen Gefallen am Leistungsvergleich mit anderen. Die anschließenden Tennis-Wettkämpfe ließen zwar noch einige technische Mängel erkennen, aber auch hier war unser Nachwuchs aufmerksam und mit Eifer dabei. Jedenfalls waren sich Eltern, Trainer und natürlich auch die Kinder schnell einig, dass in diesem Jahr ein U8-Team im Tennis-Bezirk Offenbach an den Start gehen soll. Mit Ursula Buckel wurde eine kompetente Betreuerin gefunden und so sind wir alle nun gespannt auf die Wettspiele, die immer mittwochs von 15:00h bis etwa 17:30h auf Platz 5 stattfinden.


Tolle Kostüme, coole Musik, super Tanz und Gesangseinlagen und eine klasse Stimmung, das war der Kappenabend des Tennisclubs Rossdorf. Die über 40 anwesenden Partygäste konnten im Clubheim eine riesen Feier genießen. Unsere Roßdorfer Herzdamen Brigitte und Kerstin zeigten einen gekonnten und witzigen Tanz und Fred Stecho kam als Wolfgang Petry sehr gut an. Für das leibliche wohl sorgte Clubwirtin Lore mit Gulaschsuppe und Heringssalat. Bis früh in den Morgen wurde getanzt und geschunkelt. Alle waren sich einig, das war eine klasse Veranstaltung, die auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Dann wieder als Apres-Tennis-Party.

Mehr Bilder dazu in der Bildergalerie !

Top