Tennisclub Roßdorf e.V.

Der Wohlfühl-Club!

Clubmeisterschaften 2021

 


AUSLOSUNG:

Herren Einzel

Herren Doppel

Mixed


"Roßdorfer Klatschblatt"

von Sven Euler am 22.07.21

Es war wieder soweit! Am gestrigen Mittwoch startete der geschmeidige Computerfachmann Stefan See gegen eins der höchstgehandelten Nachwuchstalente Marc Bauer ins Clubmeisterschaftsturnier! Da es das erste Spiel der beiden Tennisfreunde gegeneinander war, konnte man die Nervosität auf beiden Seiten kaum übersehen. See behielt jedoch zu Beginn des ersten Satz die Nerven im Gegensatz zu Bauer, der Fehler um Fehler aneinanderreihte. Die Ballwechsel waren teils sensationell, jedoch meist mit Punkten auf der Seite des wuseligen Jungen aus dem Taunus. Somit konnte sich Stefan See am Ende doch deutlich mit 6:3 und 6:0 gegen Bauer durchsetzen. In Interviews nach dem Spiel deutete Bauer eine Überlastung seiner Muskeln an, da er ja noch am Morgen zuvor beim Jugend-Tenniscamp mitwirkte. See steckte diese Infos am heutigen Tage mit einem Lächeln weg!

Bleiben wir beim heutigen Tage der Clubmeisterschaften. Es ging ein zweites Mal auf die Anlage für S. Doch diesmal traf er auf einen der topgesetzten Turnier Favoriten und wahrscheinlich Fittesten 51jährigen des MKK, Ulf „Rock’n’Roll“ Postberg. Technisch überragend machte er schon beim Einspielen klar, wer hier der Boss im Ring ist. See hatte zwar einige sehr überzeugende Bälle gespielt, war dann jedoch machtlos gegen die linke Peitsche des Vorsitzenden des TCR. Das Spiel endete mit einem deutlichen Ergebnis mit 6:2 und 6:0 für Postberg. Leider fehlten gestern und heute die Zuschauer auf der Anlage. Nur Sven Euler und später Andi Clasen und Rüdiger Licht waren beim Spiel zwischen S. und P. zu sehen. Clasen und Licht täuschten auf Platz 2 ein leichtes Einspielen vor, um dann natürlich wieder an der Theke Gas zu geben, wie die Bilder im Anschluss zeigen werden. Umsatz haben sie natürlich auch gemacht!


"Roßdorfer Klatschblatt"

von Sven Euler am 24.07.21

Ein turbulenter Tag geht zu Ende! Postberg rockt weiter die Clubmeisterschaften und bahnt sich mit einem weiteren Sieg am heutigen Tage in Richtung K.O.-Runde. Er besiegte den Jugendspieler Marc Bauer klar in 2 Sätzen mit 6:1 6:1. Während sich die aktiven Spieler Haas, Licht, Brede, Buß u.v.m. das Spiel zwischen Brown und Euler auf dem Centercourt anschauten, kämpfte Alex Schunk gegen den Clubmeister von 2019 Stefanos Hubertzipas um wichtige Punkte in der Gruppenphase. Routine und Abgezocktheit brachten den gut aufgelegten Huber (Hubertzipas) am Ende zu einem verdienten Sieg. Allerdings muss man dem Newcomer Alex Schunk heute mehrfach auf die Schulter klopfen, weil er ein absolut solides und gutes Match gegen H. gespielt hat. Zurück zum Match auf Platz 1 (Center Court), auf dem zwei komplett verschiedene Tennischaraktere aufeinander trafen. Im ersten Satz war beiden die Anspannung klar anzusehen. Viele Unforced Errors und Breaks waren schlussendlich verantwortlich für den Tiebreak, der ja kommen musste und den Roldon Brown mit 7:4 für sich entscheiden konnte. Vor allem Euler war die Nervosität ins Gesicht geschrieben. Er spielte heute außerhalb seiner Möglichkeiten und haderte mit seinen Fehlern. Er kam auch im zweiten Satz nicht ins Spiel. Die letzten Tenniswochen waren dann wohl zu viel für den bulligen Bruchköbeler. Unter den Augen von Haas wollte E. wohl zeigen, dass mit ihm in diesem Jahr zu rechnen ist. Dies ging leider in die Hose. Am Ende gewann Brown aufgrund seiner Fitnessvorteile und Cleverness das Spiel mit 7:6 und 6:2. Von Krämpfen geplagt gesellte sich Euler dann zu seinen Kollegen auf Platz 3, auf dem ein momentan in sehr guter Form aufspielender Andreas Clasen gegen einen der stärksten Rückhandslice-Spieler des Vereins, Kevin Buß, das Abendspiel bestritt. Buß, der in diesem Jahr, von Verletzungen geplagt, noch nicht so viele Spiele bestreiten konnte wie im vergangenen Jahr, traf am heutigen Tag auf einen sehr wuseligen Gegner, dem man den absoluten Siegeswillen in seinen Augen ansehen konnte. Ein wirklich tolles Spiel ging mit 6:3 und 7:5 für Clasen aus. Doch mit Kevin Buß ist nach wie vor aufgrund seiner sehr guten Technik und Ruhe auf dem Platz in den weiteren Spielen zu rechnen. Ein Sieg gegen Pechtl im nächsten Spiel ist keineswegs ausgeschlossen. Auch Buß peilt trotz seines Ausrutschers weiter die K.O-Runde an! Es freute so gut wie alle Clubmitglieder, die da waren, dass Clasen heute sein Spiel gewann. Andreas C., der sich in den letzten Jahren immer wieder selbst bei seinen Kollegen klein machte und sich als Aufbaugegner Nummer 1 bezeichnete, zeigte heute sein ganzes Können und widerlegte somit seine eigenen Aussagen. Auf der Terrasse wurden im neu ausgerüsteten Biergarten die Senioren ausreichend mit Bier versorgt und hatten neben einer tollen Clubhaus-Bewirtung von Helena und Regine jede Menge Unterhaltung und Spaß. Der Grill wurde angemacht und es wurde bei sommerlichen Temperaturen von 28 Grad reichlich viel getrunken. Es darf auf jeden Fall auch noch mal erwähnt werden, dass die Damen im Vereinsheim in den letzten Wochen tolle Arbeit geleistet haben. Enttäuschend für viele aktive Spieler ist jedoch, dass Jens Brede in diesem Jahr nicht an den CM teilnehmen wird. Der Finalist vom letzten Jahr hat urlaubsbedingt absagen müssen. Der Weg für Nico Haas ist somit also frei. Wer und ob ihn jemand in diesem Jahr stoppen kann, ist noch offen. Bewerber dafür gibt es einige!!